Feeds:
Beiträge
Kommentare

Posts Tagged ‘Pfingsttornado 2010’

Im Seifersdorfer Tal gibt es einige Wanderwege, die derzeit im Sommer zuzuwachsen drohen. In Abstimmung mit dem Thalverein suche ich deshalb Freiwillige, die für die nächsten ca. 5 Jahre eine Patenschaft für einen Abschnitt übernehmen (siehe Karte Nr. 1 – 4). Die Abschnitte sind jeweils nur einige 100 Meter lang und befinden sich bevorzugt dort, wo der Pfingsttornado 2010 Schneisen in den Wald im Landschaftspark geschlagen hat.

Wo liegen die Abschnitte? 

vorschlag_freischneiden_seifersdorfer_Tal_v2

© OpenStreetMap-Mitwirkende (http://www.openstreetmap.org/copyright)

Was ist zu tun?

Die Wanderwege sollen vor dem Zuwachsen durch Beerensträucher (Him- und Brombeeren) geschützt werden. Auch Bäume (insbesondere Birken) und Holundersträucher direkt am Wegesrand sind zu entfernen bzw. zurückzuschneiden. Es wird darum gebeten, kleine Bäume und Beerensträucher soweit möglich rauszuziehen bzw. auszugraben und nicht nur zurückzuschneiden!

Wie werde ich ein Wegpate?

Ganz einfach! Eine E-Mail an mich bzw. ein Anruf (035205 70778) bei mir. Dann kann alles Weitere besprochen werden. Wichtig wäre zu wissen, welchen Abschnitt (Nummer) Sie gern betreuen wollen.

Advertisements

Read Full Post »

Die Wanderwege sind alle begehbar und laden zu manch reizvoller Herbstwanderung ins bunte Tal ein. Allerdings muss der Wanderer mit Geröll in den ausgespülten Wegabschnitten im Bereich der Großen Röder (Hochwasser Juni 2013) und mit wucherndem Gestrüpp in den Lichtungen, die der Tornado 2010 gerissen hat, rechnen. Der beste Beitrag gegen die Verkrautung von Wegen ist übrigens ihre Benutzung. Wir sehen uns im Tal! Oder?

Read Full Post »