Feeds:
Beiträge
Kommentare

Die nächste öffentliche Wanderung startet diesmal am Reformationstag 31.10.2016 um 10 Uhr am Parkplatz Dorfplatz in der Wachauer Ortsmitte, nahe des Erbgerichtes.

Gemeinsam soll es durch den Saugraben und über den Orl- und Steinberg gehen. Das entspricht einer Länge von ca. 8,2 km. Es empfiehlt sich, etwas zum Picknicken dabei zu haben. Außerdem ist es gut eine Sitzunterlage mitzunehmen, da es keine Rastmöglichkeit gibt, wo sich alle auf eine Bank setzen werden können. Dennoch kommen wir an Bänken vorbei, so dass für einige müde Beine die Möglichkeit bestehen wird, sich mal hinzusetzen.

Natürlich gibt es auch wieder ein paar wissenswerte Infos zur Landschaft bzw. zu meiner Arbeit. Anschließend kann noch (gemeinsam) im Erbgericht Wachau eingekehrt werden.

Bei sehr schlechtem Wetter findet die Wanderung nicht statt!

Advertisements

In der vergangenen Woche hat ein großer Baum den Wanderweg beschädigt und das erst im letzten Jahr reparierte Geländer auf einigen Metern zerstört. Deshalb hat die Gemeindeverwaltung Ottendorf-Okrilla vorsorglich den Weg gesperrt.

P1140264

Am 20.7.2016 sah es an der betroffenen Stelle so aus.

Der Wanderweg ist seit kurzem durch eine fehlende Brücke unterbrochen. Bis die Brücke wieder neu errichtet ist, können Wanderer eine kurze markierte Umleitung nutzen. Dazu folgen Sie einfach der Richtung des Gelben Dreiecks. Nach kaum 200 Metern erreichen Sie wieder den originalen Wanderweg Gelber Strich.

P1140265

Der Rote Graben-Wanderweg (Markierung: Gelber Strich) ist seit einigen Tag durch eine fehlende Brücke in Grünberg unterbrochen. Es gibt allerdings nahe liegende Alternativen (siehe Karte) für den Wanderer. Ob eine Umleitung ausgeschildert wird, wird noch geklärt. Das hängt u. a. davon ab, wie lange es dauern wird, bis der Rote Graben an der gewohnten Stelle wieder überquert werden kann.

umgehung_gruenberg_rotergrabenWanderweg

wanderfuehrer_neu Download Rad und Wanderführer Ottendorf-Okrilla

Der Dresdner Norden bietet mit der Dresdner Heide, dem Seifersdorfer Tal, der Laußnitzer Heide, der Röder und den Moritzburger Seen eine wunderschöne Gegend zur Erholung.

Der Wanderführer soll eine Übersicht über schöne Spazierwege, Wanderwege und Radtouren im Raum Ottendorf-Okrilla geben. Lassen Sie sich für ihre nächsten Touren inspirieren.

Die Touren sind nach der Länge aufsteigend sortiert. Prinzipiell können alle Touren zu Fuß oder mit dem Rad zurückgelegt werden. Am Anfang finden Sie die Wanderrouten und am Ende die Radwege. Für die Laußnitzer Heide finden Sie eine Orientierungshilfe, welche die Systematik des Cottaschen Wegenetzes mit Flügeln und Schneisen und den dazugehörigen Wegsäulen zur genauen Standortbestimmung erklärt.

Der Rad und Wanderführer wurde von Jens Weidenhagen, Dorothea Menzel und anderen zusammengestellt.

Wer wissen will, was ich im vergangenen Jahr so alles getan habe, kann das in meinem Tätigkeitsbericht für das Jahr 2015 nachlesen. Enthalten sind alle größeren Aktivitäten, die auf der Fläche der Gemeinde Wachau stattgefunden haben.

Bereits seit längerer Zeit war das Geländer am Anstieg des Wanderweges gegenüber der ehem. (Seifersdorfer) Niedermühle marode oder gar nicht mehr vorhanden. Dieser Tage werden bzw. wurden Arbeiten zur Erneuerung des Holzgeländers durchgeführt, damit der Anstieg des Seifersdorfer Tal-Wanderwegs (Roter/Grüner Strich) für jeden Wanderer gut und sicher zu bewältigen ist. Die Arbeiten erfolgen im Auftrag der Stadt Dresden auf deren Gebiet dieser Abschnitt des Wanderweges verläuft.

Eine Sperrung des Weges erfolgt(e) hier nicht.